Für den Umweltschutz

Wir schaffen Mehrwert auf lokaler Ebene, auch was Arbeitsplätze, Steuern und Abgaben, Lieferverträge und soziales Engagement betrifft. Der technischen Sicherheit und Robustheit der Anlagen wird höchste Priorität zugemessen, die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Energieversorgung stehen stets an erster Stelle.

Durch die Festlegung von ökologischen und sozialen Mindestanforderungen bei Ausschreibungen, Lieferantenauswahl, -bewertungen und -audits trägt Alperia aktiv zur nachhaltigen Gestaltung der gesamten Lieferkette bei. Die Hauptenergiequellen werden möglichst auf lokaler Ebene beschafft und sind vorwiegend erneuerbar.

über 235 Mio. Euro Mehrwert für Südtirol

über 104 Mio. Euro Investitionen in die Infrastruktur

-12 %  versorgungsunterbrechungen pro Kunde (durchschnittlich 1,51 Unterbrechungen)

94 % produzierte Nettoenergie aus erneuerbaren Quellen

71 % unterirdisch verlegte Stromleitungen

62 % Aufträge an lokale Firmen

Focus on

Versorgungssicherheit

Im November 2019 war Südtirol von starkem Schneefall betroffen, es gab Störungen an 57 Mittelspannungsleitungen und 25.000 Nutzer wurden isoliert; die Versorgung konnte rasch wiederhergestellt werden. Situationen wie diese zeigen, wie wichtig es ist, weiterhin in die Instandhaltung und Modernisierung der Infrastrukturen zu investieren, um deren Widerstandsfähigkeit und Effizienz zu erhöhen, und die Tätigkeiten zur unterirdischen Verlegung der Stromleitungen weiterzuführen, sodass diese auch im Notfall stabil bleiben. 

Mehr erfahren

Für den Umweltschutz